Dr. Thomas Herz

Dr. Herz

ÜBER MICH

geboren 1975 in Wels/Oberösterreich

aufgewachsen in Kufstein/Tirol

Schulbildung in Kufstein und Innsbruck (HTL für Elektrotechnik)

verheiratet, stolzer Vater von drei Töchtern

MEDIZINISCHE AUSBILDUNG

Studium der Humanmedizin an der Universität Innsbruck 1996-2002, klinischer Abschnitt mit ausgezeichnetem Erfolg

Dissertation an der Universitätsklinik für Orthopädie in Innsbruck

Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin im BKH Kufstein 2002-2005

Assistent in der orthopädischen Lehrarztpraxis Dr. Gehmacher in Innsbruck 2005-2006

Ausbildung zum Facharzt an der orthopädischen Abteilung des BKH St.Johann i.T. 2007-2010

Oberarzt an der orthopädischen Abteilung des BKH St. Johann i.T. seit 2011

Hospitationen u.a. bei Prof. Dr. H.J.Trnka (Fußchirurgie Orthopädisches Spital Speising, Wien), Dr.D.Herrens(Handchirurgie Schulthess Klinik, Zürich), PD Dr. N.Borisch (Handchirurgie Baden-Baden)

ZUSATZAUSBILDUNG
ENDOPROTHETIK / REVISIONEN
  • AMIS-Hüfte (minimalinvasiver vorderer Zugang mit Extensionstisch) inkl. Hospitation bei Dr. Laude, Paris (2012)
  • AMIS Expertenkurs, Basel (2017)
  • The Challenge of Revision Hip Arthroplasty, Hamburg (2015 und 2018)
  • Knee Arthroplasty, Mallorca (2015)
  • Hospitation Hüftrevisionen, Prof. Dr. Fink Markgröhningen (2017)
FUSSCHIRURGIE
  • Erlangung des neu geschaffenen Zertifikats „Fußchirurgie“ der ÖGF (Österreichische Gesellschaft für Fußchirurgie) voraussichtlich 10/2018, sowie der DAF (Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk) voraussichtlich 1/2019
  • Ausbildungskurse der DAF: Vorfußchirurgie, Arthrodesen (jeweils als Referent), Sehnenchirurgie, Rheuma, Trauma, Präparationskurs
  • AO Trauma Fußkurs, Dresden (2016)
  • International Foot and Ankle Course, Naples (2015)
  • Operationskurse der ÖGF Rückfuß, Vorfuß und OSG-Arthroskopie, Innsbruck (2007 und 2015 als Referent)
  • Hospitation bei Prof. Dr. Trnka / Fußchirurgie orthopädisches Spital Speising Wien, (1 Monat 10/2013)
HANDCHIRURGIE
  • Wiener Handkurse Basis (2009) und Rheuma (2011)
  • Hospitationen (jeweils eine Woche) bei Dr. Herren / Handchirurgie Schulthess Klinik Zürich, PD Dr. Borisch / Handchirurgie Baden-Baden
DIVERSE
  • Lehrgang medizinische Führungskräfte an der PMU Salzburg seit 2018 (2 von 5 Modulen absolviert), voraussichtlicher Abschluss 1/2019
  • AO Kurs Osteosynthesen, Salzburg (2008)
  • ABS (Antibiotic Stewardship)-Ausbildung, Innsbruck (2011)
  • Sonographie der Säuglingshüfte, LKH Stolzalpe (2009)
  • Regelmäßige Kongressteilnahmen (DGOU 2017, 2015, ÖGO 2015, EFAS 2015, ÖGF 2016, 2018)
  • ÖÄK-Diplom für Manuelle Medizin (2003)
  • ÖÄK-Diplom für Neuraltherapie (2004)
  • ÖÄK Notarzt-Diplom (2005)
  • ÖÄK Diplom für Sportmedizin (2007)
  • Gültiges ÖÄK-Fortbildungsdiplom
VORTRAGSTÄTIGKEITEN
  • Regelmäßiger Referent bei den Operationskursen der Österreichischen Gesellschaft für Fußchirurgie seit 2015
  • Referent Wiener Fußtage 2016
  • Vorträge bei den Jahreskongressen der ÖGF 2016 und 2018 sowie der ÖGF-Wintertagung 2016 und 2017
  • Referent beim ÖGO-Ausbildungsseminar Fuß 2010
  • Referent der Österreichischen Gesellschaft für Neuraltherapie für die Kurse Bewegungsapparat 2006 - 2017

In meiner Tätigkeit als Oberarzt der orthopädischen Abteilung im Krankenhaus St. Johann i.T. führe ich regelmäßig die orthopädischen Standardoperationen durch. Meine operativen Tätigkeiten als Wahlarzt bilden::

  • Minimalinvasive Implantation von Hüft-Prothesen
  • Implantation von Knie-Prothesen
  • Fuß- und Sprunggelenksoperationen (Hallux valgus, Hammerzehen, Bandinstabilitäten, Arthrose, ...)
  • Arthroskopien von Knie, Schulter und Sprunggelenk
  • Handoperationen (Carpaltunnelsyndrom, Dupuytren'sche Kontraktur, Arthrose, ...)

Diesbezügliche Voruntersuchungen, OP Terminvereinbarungen sowie Nachbehandlungen können gerne in der Praxis erfolgen.

Einen weiteren Schwerpunkt meiner Tätigkeit in der Praxis bildet die Beurteilung und ganzheitliche Behandlung funktioneller Beschwerden des Bewegungsapparates. Hierfür absolvierte ich unter anderem die Zusatzdiplome „Manuelle Medizin“, „Neuraltherapie“ und „Sportmedizin“.

Deshalb ist es mir auch besonders wichtig, Operationen nur dann durchzuführen, wenn eine konservative Behandlung nicht mehr ausreicht.